zur interaktiven Karte

Was gibt's Neues?

Sternbrücke

Nach Planfeststellungsbeschluss laufen nur Vorbereitungsarbeiten

Nachdem am Freitag der Planfeststellungsbeschluss des Eisenbahn-Bundesamts (EBA) für den Neubau der Sternbrücke eintraf, laufen die bereits im vergangenen Jahr begonnenen Vorbereitungsarbeiten weiter. Vor Mitte März wird kein Gebäude abgerissen. Damit kommen wir auch dem Wunsch entgegen, mit dem Abriss zunächst vier Wochen zu warten.  

Sternbrücke

Ansprechpartner für Immissionsschutz

Sehr geehrte Anwohnende, wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass Sie sich bei Fragen oder Anliegen zum Immissionsschutz gerne an die Immissionsschutzbeauftragten wenden können. Wir haben dafür speziell ein Fachbüro beauftragt.

Sternbrücke

Ein wichtiger Meilenstein: Der Planfeststellungsbeschluss liegt vor

Das Eisenbahn-Bundesamt hat am 14. Februar den Planfeststellungbeschluss zur Erneuerung der Eisenbahnüberführung Sternbrücke erteilt und am 16. Februar veröffentlicht. Damit ist ein wichtiger Meilenstein im Projekt erreicht. Wie geht es nun weiter?

Sternbrücke

(Aktualisiert) Die ersten Vorarbeiten an der Sternbrücke starten

Die Vorbereitungen für den Gebäudeabbruch im Rahmen der Erneuerung der Eisenbahnüberführung Sternbrücke haben begonnen. In Kürze erwarten wir den Planfeststellungsbeschluss. Erfahren Sie mehr über die anstehenden Bauarbeiten.

Schanzenstraße

An der Schanzenstraße geht’s weiter

Seit 19. Januar 2024 liegt der Planfeststellungsbeschluss für die Erneuerung der EÜ Schanzenstraße vor. Mehr dazu lesen Sie hier. Nun stehen weitere bauvorbereitende Arbeiten rund um die Brücke an.

Schanzenstraße

Der Planfeststellungsbeschluss für die Erneuerung der Eisenbahnüberführung Schanzenstraße ist da!

Am 19. Januar hat das Eisenbahnbundesamt (EBA) den Planfeststellungsbeschluss für die Erneuerung der Eisenbahnüberführung Schanzenstraße veröffentlicht. Dies ist ein wesentlicher Meilenstein für die erfolgreiche Umsetzung des Projekts. Was bedeutet das? Und wie geht es nun weiter?

Mühlenau

Das Projekt Eisenbahnüberführung Mühlenau rollt an!

Die Projektseite ist online. Hier können sie sich zu der Brückenerneuerung an der ältesten Eisenbahnstrecke Schleswig-Holsteins informieren.

Sternbrücke

Wir wünschen Euch alles Gute!

Unsere Mieter unter der Sternbrücke ziehen aus. Mehrfach haben wir bereits dazu informiert und berichtet. Nun ist es leider so weit: Die Clubs unter der Sternbrücke müssen Mitte Januar leider ausziehen. Mit besten Wünschen für die Zukunft sagen wir „Tschüss!“

Interaktive Karte

Quelle: DB InfraGO AG

Sternbrücke

Die Eisenbahnüberführung (EÜ) „Sternbrücke“ auf der Verbindungsbahn ist ein zentraler Bestandteil im Schienennetz der Hansestadt. Täglich fahren etwa 900 Regional- und Fernverkehrszüge sowie S-Bahnen über die vier Gleise der Brücke. Doch nach rund 100 Jahren Betriebszeit erreicht das Bauwerk das Ende seiner technischen Nutzungsdauer.

Schanzenstraße

Im Hamburger Bezirk Altona auf der Verbindungsbahn befindet sich in unmittelbare Nähe zur S-Bahn-Station Sternschanze die Eisenbahnüberführung (EÜ) Schanzenstraße. Die EÜ wurde im Jahr 1903 erbaut. Aufgrund hoher Belastungen durch den Zugbetrieb und einem Alter von etwa 120 Jahren erreicht die Brücke das Ende ihrer technischen Nutzungsdauer und muss ersetzt werden.

Quelle: DB InfraGO AG
Quelle: DB InfraGO AG/Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH

Ferdinandstor und An der Alster

Die Eisenbahnüberführungen Ferdinandstor und An der Alster befinden sich auf der für die Hansestadt wichtigen Verbindungsbahn zwischen dem Hauptbahnhof und Hamburg-Altona. Die Bauwerke haben durch die hohen Belastungen aus dem Eisenbahnbetrieb und wegen ihres Alters das Ende ihrer technischen Nutzungsdauer erreicht und müssen erneuert werden.

Berliner Tor

Zum Jahreswechsel 2022/2023 sind die Arbeiten zur Erneuerung der eingleisigen S-Bahnbrücke an der Station Berliner Tor abgeschlossen. Das bestehende Bauwerk wurde in den letzten vier Jahren durch eine neue Brücke ersetzt. Ende August 2022 konnte die erste S-Bahn über das neue Bauwerk fahren.

Quelle: DB InfraGO AG
Quelle: DB InfraGO AG

Amsinckstraße

Die im Jahr 1902 errichtete konische Gleistragplatte Amsinckstraße liegt unmittelbar südlich des Hamburger Hauptbahnhofs. Dem Bauwerk kommt eine besondere Bedeutung zu, denn es bildet die einzige Verbindung zur Abstellanlage am Hamburger Hauptbahnhof. Eine Erneuung ist notwendig, damit auch in Zukunft die Brücke ihre Schlüsselrolle im Hamburger Schienenverkehr wahrnehmen kann.

Mühlenau

Die Eisenbahnüberführung Mühlenau befindet sich am Bahnhof Pinneberg auf der stark frequentierten Strecke von Hamburg-Altona nach Kiel. Die letzten über 100 Jahre und die tägliche Belastung sind nicht spurlos an der Brücke vorbeigegangen, denn jeden Tag passieren über 300 Züge die Brücke. Um eine sichere und zukunftsfähige Schiene sicherstellen zu können, wird die Eisenbahnüberführung Mühlenau teilerneuert.

Quelle: DB InfraGO AG
Quelle: DB InfraGO AG

Anckelmannsplatz

Die Eisenbahnüberführung Anckelmannsplatz hat mit ihrer zentralen Lage im Hamburger Schienennetz eine wichtige Bedeutung für die regionale und überregionale Anbindung der Hansestadt. Aufgrund des hohen Alters der Brücke und den täglichen, hohen Belastungen aus dem Eisenbahnverkehr erreicht das Bauwerk nun das Ende seiner technischen Nutzungsdauer.

Reichsbahnstraße

Die Eisenbahnüberführung (EÜ) Reichsbahnstraße liegt in Hamburg-Eidelstedt im Norden der Hansestadt. Das Bauwerk ist Teil der sogenannten Güterumgehungsbahn. Die EÜ Reichsbahnstraße wurde 1927 in Betrieb genommen. Inzwischen wird sie den gestiegenen Anforderungen eines modernen Eisenbahnverkehres nicht mehr gerecht. Auf Grund des Alters muss das Bauwerk ersetzt werden.

Quelle: DB InfraGO AG