Infos zu Bauarbeiten

Eisenbahnüberführungen Ferdinandstor und An der Alster

Quelle: DB Netz AG/Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH
Ferdinandstor & An der Alster

Bei der Erneuerung der Eisenbahnüberführungen Ferdinandstor und An der Alster geht es voran!

Im Zeitraum vom 07. Oktober 2022 ab 01:00 Uhr bis zum 13. Oktober 2022 um 04:00 Uhr stehen erneut Tiefbauarbeiten im Bereich der Widerlager der Brücken an.

Ferdinandstor & An der Alster

Nächtliche Arbeiten im Bereich Ferdinandstor und An der Alster

Vom 30. Juli 2022 01:00 Uhr bis zum 10. August 2022 01:00 Uhr erfolgen weitere Tiefbauarbeiten an den Widerlagern der bestehenden Brücken.

Die Deutsche Bahn erneuert seit Anfang 2021 die Eisenbahnüberführungen Ferdinandstor und An der Alster. Die Bauwerke müssen ersetzt werden, um auch in Zukunft einen sicheren und leistungsfähigen Schienenverkehr in Hamburg gewährleisten zu können.

Gerne möchten wir Sie informieren, dass nun die nächsten Arbeiten auf der Baustelle anstehen.

Ferdinandstor & An der Alster

Kampfmittelräumdienst gibt früh Entwarnung: Metallrohr statt Fliegerbombe

Am Wochenende 26.03.2022 – 28.03.2022 stand eine erneute Bombensondierung auf der Baustelle Ferdinandstor/An der Alster an. Glücklicherweise konnte bereits am Samstag, den 26.03.2022 morgens früh um 8:30 Uhr Entwarnung durch die zuständigen Kampfmittelexperten gegeben werden.

Ferdinandstor & An der Alster

Informationen zu Arbeiten im Bereich der Eisenbahnbrücken „Ferdinandstor“ und „An der Alster“

Im Zuge der Erneuerung der beiden Eisenbahnbrücken „Ferdinandstor“ und „An der Alster“ gehen die Arbeiten in die nächste Phase. Am 5. März starten die Tiefbauarbeiten, vom 26. bis 28. März finden erneute Kampfmittelsondierungen statt.

Ferdinandstor & An der Alster

Einschränkungen im Straßenverkehr

Die Arbeiten an den Eisenbahnüberführungen „Ferdinandstor“ und „An der Alster“ verlaufen seit Anfang 2021 planmäßig.  Aufgrund der Lage der Bauwerke im stark befahrenen innerstädtischen Bereich zwischen der Binnen- und Außenalster lassen sich während der gesamten Bauzeit Einschränkungen im Verkehrsraum unter der Brücke nicht vermeiden.